Suche 
Sie sind hier: Web Club > Fragen > DataGuard

Hinweise zu
F-Secure DataGuard

Diese Seite wurde zuletzt am 20.04.2018 um 14:50 Uhr geändert.

F-Secure DataGuard ist eine zusätzliche Premium-Funktion für F-Secure DeepGuard, die Ordner mit Benutzerinhalten überwacht.

Im vollen Funktionsumfang wird nur definierten Programmen erlaubt, Daten in den lokalen Benutzerverzeichnissen zu ändern. Somit kann z.B. ein portables Programm oder ein Krypto-Trojaner, der aus dem Download-Ordner gestartet wirt, keine Benutzerdaten manipulieren oder verschlüsseln.

Geschützte Dateien ond Ordner werden standardmäßig mit einem Schutz-Symbol angezeigt. Diese Schutz-Symbol kann über einen Hotfix ausgeblendet werden.

Voraussetzungen:

  • Client Security Premium ab Version 13.10 oder PSB Computer Protection Premium
  • Damit Sie DataGuard verwenden können, muss DeepGuard eingeschaltet sein.
  • DataGuard ist standardmäßig deaktiviert.
  • Zusätzlich sollte der "Eingeschränkte Zugriff" aktiviert werden, um nur vertrauenswürdigen Anwendungen zu erlauben, geschützte Daten zu ändern.

Einschränkungen:

  • DataGuard unterstützt keine Netzlaufwerke oder UNC-Pfade.
  • DataGuard ersetzt kein Backup.

perComp empfiehlt:

  • Aktivieren Sie alle DataGuard-Features.
  • Führen Sie DataGuard nicht gleich für alle Systeme, sondern nach und nach ein.

F-Secure-Tipps zur Verwendung von DataGuard

Wenn ein Programm aus dem Ordner „Program Files“ ausgeführt wird, wird es nicht blockiert. Wenn dasselbe Programm jedoch beispielsweise aus dem Ordner „AppData\Local“ ausgeführt wird, wird es von DataGuard blockiert. Wir empfehlen daher, Software unter Windows immer im Ordner „Program Files“ zu installieren. Windows verfügt von Haus aus über Sicherheitseinrichtungen, die Malware das Einnisten an diesem Speicherort erschwert.

Wenn Sie einen unsicheren Speicherort für einen Benutzer auf dessen Wunsch zulassen, lässt DataGuard sämtliche Daten an diesem Speicherort zu. Dies gilt auch für festgelegte Dateinamen. Wenn beispielsweise an diesem Speicherort eine Datei durch eine andere Datei mit demselben Namen ersetzt wird, lässt DataGuard diese Datei automatisch zu.

Wenn DataGuard eingeschaltet ist, überwacht es automatisch Ordner mit Benutzerinhalten, wie beispielsweise Dokumente. Sie können auch manuell Ordner hinzufügen, die DataGuard überwachen soll. Obwohl es möglich ist, Pfade basierend auf einzelnen Benutzeranfragen hinzuzufügen, empfehlen wir die Verwendung von Windows-Umgebungsvariablen. Statt beispielsweise c:\user\JohnSmith hinzuzufügen, verwenden Sie die Umgebungsvariable %HOME%.



Kunden empfehlen perComp


Wenn Sie perComp rich­tig emp­fehlen, erhalten Sie einen Amazon-Gutschein über 100 Euro.
               ... mehr Infos

Richtlinien-Audit

Wir überprüfen den Zustand Ihrer F-Secure-Installation. Sprechen Sie uns an.

Kryptotrojaner-Audit

Wir überprüfen den Zustand Ihres Kryptotrojaner-Schutzes. Sprechen Sie uns an.

Termine

11. - 14. 6. F-Secure Training
17. - 20. 9. F-Secure Training

Über 25 Jahre IT-Erfahrung

Sicherheitsprodukte, Akademie und Gold-Support:
          Das kann nur perComp.